Kontaktdaten:

 

Adresse: Tonstraße 16a, 47058 Duisburg

 

Telefon:    0203-2834950

Fax:          0203-2834962

 

Email:        ggs.tonstr@stadt-duisburg.de

Erreichbarkeit in Notfällen: Die Städtische Gemeinschaftsgrundschule Tonstraße hat für eine schnellere Kommunikation bzgl. der Notbetreuung eine "Notfall"-Mobilnummer eingerichtet: 015734409935 unter der Sie zu Problemstellungen die Schule betreffend in der Zeit von 11.00 Uhr - 15.00 Uhr anrufen können.

 

Selbstverständlich besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit eine Email zu schreiben.

Update: 03.04.2020

Sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Familien gut und Sie sind alle wohlauf.

Wir sind nun mittlerweile am Ende der dritten Woche der Schulschließung angelangt und die Herausforderungen, welchen Sie, die KollegInnen und vor allen Dingen Ihre Kinder sich permanent stellen sind außerordentlich herausfordernd. Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals für die tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit der letzten Wochen bedanken.

Die KlassenlehrerInnen haben Sie bereits darüber informiert, dass die Jahrgangsteams gemeinsam für die jeweiligen Jahrgänge eine Lernpinnwand/padlet mit freiwilligen Lernangeboten zusammengestellt haben, welche auf der Internetseite der Schule veröffentlicht wurden. Ich wünsche Ihren Kinder viel Spaß beim Ausprobieren der verschiedenen/freiwilligen Lernangebote.

In den Osterferien werden die KlassenlehrerInnen die Kinder nicht mit Unterrichtsmaterial versorgen, sondern die Kinder sollen in dieser Zeit etwas zur Ruhe kommen.

Da wir in dieser Woche, nach der Beendigung der Quarantäne, mit der Notbetreuung gestartet sind, möchte ich Sie nochmals auf dieses Angebot hinweisen. Sie haben in Notlagen vorbehaltlich, dass Sie in einem Berufsfeld der anspruchsberechtigten Personen arbeiten, die Möglichkeit, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen. Sie haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, Ihr Kind an einzelnen Tagen bzw. am Wochenende in die Notbetreuung zu geben.

Zur besseren Personalplanung für die Notbetreuung benötigten wir allerdings einen gewissen Vorlauf, sodass wir um eine frühestmögliche Anmeldung für die Notbetreuung bitten. (Antragsunterlagen finden Sie auf www.tonschule.de)

Die Städtische Gemeinschaftsgrundschule Tonstraße hat für eine noch schnellere Kommunikation bzgl. der Notbetreuung eine "Notfall"-Mobilnummer eingerichtet: 015734409935 unter der Sie zu Problemstellungen die Schule betreffend in der Zeit von 11.00 Uhr - 15.00 Uhr anrufen können. Selbstverständlich besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit eine Email zu schreiben.

Das Kollegium wird in den kommenden vierzehn Tagen einen "Plan B" erarbeiten, um ein möglichst anschlussfähiges Arbeiten für die uns anvertrauten Kinder für die Schulsituation nach der Schulschließung zu gewährleisten, welcher dann greifen wird, falls die Schulen zum 20.04.2020 nicht wieder geöffnet werden. Ich werde Sie diesbezüglich in der Woche vor dem 20.04.2020 informieren.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame und hoffentlich gesunde Osterfeiertage.

Ich stehe Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Puy-Merks

Städtische Gemeinschaftsgrundschule Tonstraße
Tonstraße 16a
47058 Duisburg

Telefon: +49 203 2834949
Telefax: +49 203 2834962

Update 27.03.2020: Liebe Eltern, anbei finden Sie einen Brief von Frau Ministerin Gebauer.

Download
200327_Elternbrief der Ministerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.1 KB

Update 26.03.2020: Liebe Eltern, anbei finden Sie eine Information Institut für Jugendhilfe

Download
Telefonisches-Beratungsangebot-des-Insti
Adobe Acrobat Dokument 486.8 KB

Update: Liebe Eltern, bitte beachten sie die laufend aktualisierte FAQ-Liste vom Schulministerium:

  https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Download
Personal kritischer Infrastrukturen
200315_mags_mkffi_msb-15_03_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.5 KB

20.03.2020

Liebe Eltern der Klassen 1-4,

 

bezüglich der Notgruppensituation gibt es von Seiten der Landesregierung folgende Änderungen und Ergänzungen ab 30. März 2020:

 

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung:

 

  • Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist.
  • Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.
  • Zudem ist es unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.
  • Es steht ab dem 30. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Alexander Puy-Merks


Liebe Eltern der Klasse 1-4,

ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Lieben gut und Sie sind alle gesund.

Da die Städtische Gemeinschaftsgrundschule Tonstraße voraussichtlich ab dem 30.03.2020 für die Zeit der Schulschließung bis zu den Osterferien nach Bedarfslage Notgruppen an der Schule einrichten wird, möchte ich Ihnen mit der heutigen Email das Procedere bzgl. der Anmeldung/Berechtigungsprüfung durch die Schulleitung erläutern.

Den Personenkreis (Kritische Infrastruktur), welcher die Notgruppenbetreuung in Anspruch nehmen könnte, finden Sie auf der Homepage der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Tonstraße als Pdf-Dokument zum Download. (www.tonschule.de).

Die Eltern, welche zu dem berechtigten Personenkreis gehören und keine andere private Betreuungsmöglichkeit haben, können sich das Formular zur Beantragung des Notgruppenplatzes ebenfalls auf der Hompage der GGS Tonstraße herunterladen (www.tonschule.de).

Procedere für die Anmeldung zur Notgruppe:

Die Anmeldung und Bedürftigkeitsprüfung wird folgendermaßen durchgeführt:
  • Die "Anmeldeunterlagen" können über die Internetseite der GGS Tonstraße heruntergeladen werden.
  • Die durch den jeweiligen Arbeitgeber ausgefüllten Anmeldeunterlagen werden bitte  als Anhang an die Schul-Emailadresse (ggs.tonstr@stadt-duisburg.de)  versandt.
  • Nach der Berechtigkeitsprüfung durch die Schulleitung erhalten Sie bis zum 26.03.2020 eine Zu- bzw. Absage, ob Ihr Kind in die Notgruppe aufgenommen wurde.
  • Die Betreuung ist möglich von 7:15 Uhr bis 16.00 Uhr – Sie teilen uns die gewünschten Betreuungszeiten bereits mit der ersten Email an die Schule mit, damit wir unabhängig von der jeweiligen Berechtigung den Personaleinsatz strukturieren können.
  • In der Regel soll es keine Gruppengröße über 5 Kinder geben.
  • Wir bemühen uns, dass die Infektionsrisiken möglichst minimiert werden, daher werden  in der Regel keine Gruppengröße über 5 Schüler im jeweiligen Jahrgang angeboten.
  • Die Kinder werden nicht über die Schule verpflegt. Sie nehmen sowohl Getränke als auch Lebensmittel ausschließlich von zuhause mit.
Sollte das Gesundheitsamt die "absolute" Schulschließung über den 27.03.2020 hinaus verlängern, dann werde ich Sie zeitnah über diesen Sachverhalt informieren.
 
Ich danke Ihnen für Ihre Mitwirkung.
Mit freundlichen Grüßen
Alexander Puy-Merks

 

Email 20.03.2020 (1)

Nachtrag:

 

Liebe Eltern der Klasse 1-4,

 

mich erreichte gerade eine Email der Bezirksregierung Düsseldorf. Aus dieser Email ergeben sich einige Änderungen in Bezug auf die Notgruppenbetreuung, welche ich Ihnen schon jetzt mitteilen möchte, damit Sie entsprechend planen können.

 

Auszug aus der Email des MSW/der Bezirksregierung Düsseldorf vom 20.03.2020, 15.49 Uhr.

 

  • Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.
  • Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
  • Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

An dem skizzierten Procedere für die Bedarfsanmeldung für die Notbetreuung voraussichtlich ab dem 30.03.2020 hat sich nichts geändert. Sollten sich im Verlaufe der kommenden Woche oder am Wochenende noch Änderungen ergeben, dann werde ich mich selbstverständlich zeitnah melden. Ich bitte Sie daher in regelmäßigen Abständen Ihr Emailpostfach auf neue Emails zu prüfen.

 

Passen sich Sie auf sich auf!

 

Herzliche Grüße

Alexander Puy-Merks

 

Email 20.03.2020 (2)

Unser Leitbild

 

Die Grundschule ist eine gemeinsame Schule für Kinder mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensbedingungen in sozialer, ethnischer, kultureller, religiöser und individueller Hinsicht. Diese Vielfalt gilt es als Chance zu nutzen für eine gemeinsame und differenzierte Bildungs- und Erziehungsarbeit. Dabei soll die Schule nicht nur Unterrichtsstätte sein, sondern zugleich Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum, in dem sich die Kinder glücklich und geborgen fühlen können.

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen erfolgreich mit dem LRS-Programm GUT 1